FAQ - Kunden fragen DLS

Was heißt "DLS"

"Das Leben schmeckt.“
Scherz beiseite: DLS sind die Initialen von David Lee Schlenker, unserem Geschäftsführer und Gründer der DLS Vollkorn-Mühlenbäckerei GmbH.

Woraus besteht unser Backferment?

Unser Backferment besteht aus Maismehl, Leguminosenmehl und Blütenhonig und ist somit glutenfrei!

Welches Lecithin verarbeiten wir?

Wir verarbeiten Sonnenblumen-Lecithin. Außerdem ist in machen fertigen Produkten (Schokolade) Sojalecithin enthalten.

Was ist Demeter?

Demeter ist der älteste Bio-Anbauverband mit sehr strengen Auflagen an die Bauern und verarbeitenden Betriebe. www.demeter.de

Wie bewahrt man Brot am besten auf?

Unser Brot ist ein lebendiges Lebensmittel und möchte täglich an die frische Luft.  Ihr Brot muss atmen können.

Bewahren Sie Ihr Brot am besten in unseren DLS-Papiertüten an einem kühlen und trockenen Ort auf, nicht jedoch im Kühlschrank oder in der Nähe vom Herd. Sie können auch einen sogenannten "Schlafsack" benutzen, einen Plastikschlauch mit Löchern. Gut geeignet ist ein sauberer Brottopf.

Achten Sie darauf: Brot am Stück altert langsamer als geschnittenes Brot.

Wie lange sind unsere Brote haltbar?

Grundsätzlich gilt:
unser Brot hält sich so lange, bis es aufgegessen ist!

Dennoch können wir Ihnen hier ein paar Erfahrungswerte nennen, wenn die Brote richtig gelagert werden:
Unsere reinen Roggenbrote, Reisbrote und DinkelHonigSalz- oder Hirsebrote halten sich ohne Probleme mindestens zwei Wochen lang. Unsere Mischbrote halten sich etwa 1,5 bis zwei Wochen und unsere reinen Dinkel- und Weizenbrote mindestens 1 Woche.

Sind Ihnen ältere Brote zu trocken, rösten Sie die Scheiben einfach kurz im Toaster.

Übrigens:
Ungeschnittenes Brot trocknet nicht so schnell aus wie geschnittenes.

Was ist belebtes Wasser?

Seit vielen Jahren verwenden wir ausschließlich belebtes Wasser zur Herstellung unserer Backwaren. Immer wieder werden wir gefragt: "Was ist belebtes Wasser?"

Wasser ist ein Informationsträger. Das heißt, es hat die Fähigkeit, Informationen, gute wie schlechte Eigenschaften, Reinheit und Schadstoffe zu speichern und mit sich zu führen.

Eine der reinsten Formen von Wasser ist Quellwasser. Es ist ursprünglich, klar und sehr sauber. Unser Trinkwasser wird heutzutage zur Aufbereitung mit vielen Informationen versehen, die wir nicht positiv werten würden. Es wird zudem mit hohem Druck durch etliche Kilometer Rohre und Leitungen gepresst.

Eine ganz andere Energie enthält das Wasser, das durch einen fließenden Bach gleitet. Wenn man in einen Krug mit Leitungswasser einen Bergkristall, Rosenquarz oder anderen Edelstein legt, verringert dies nachweisbar die Oberflächenspannung. Das Gedächtnis des Wassers speichert die Energie des Steines ab. Das Wasser bleibt länger frisch und schmeckt angenehm weich. Wer ein solches Wasser regelmäßig trinkt, nimmt den Unterschied gut wahr.

Der Japaner Dr. Masaru Emoto hat mit seinen erstaunlichen Fotos von Wasserkristallen als erster Wissenschaftler einen Weg gefunden, die besonderen Eigenschaften von Wasser im Bild festzuhalten.

Das gesamte Brauchwasser in unserer Produktionshalle wird nach Grander aufbereitet. Das Wasser wird über Informationsträger und Rosenquarz geführt, bevor es aus der Leitung fließt. So wird, das Wahnbachtalsperrenwasser - eines der besten Wasser Deutschlands - noch besser.

Was ist Schilfroggen?

Schilfroggen ist eine Kreuzung aus Wildgrasroggen und unserem Kulturroggen. Der Name stammt daher, dass sich seine über zwei Meter hohen Ähren im Wind wie Schilf bewegen. Schilfroggen ist eine sehr gesunde und widerstandsfähige Roggensorte mit vollem Aroma und leichter Malznote, die dem Kulturroggen verloren gegangen ist. Als wertvolles Urgetreide wird Schilfroggen von Jahr zu Jahr beliebter.

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein, um den Betrieb zu optimieren und Analysen zu ermöglichen. Mehr Infos über unsere Verwendung von Cookies und deine möglichen Cookie-Einstellungen findest du in unserer Datenschutzerklärung Weiterlesen …