Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und die Gesundheit der Menschen liegt uns am Herzen

Brot prüfen - David Lee Schlenker

Mein Name ist David Lee Schlenker und dessen Anfangsbuchstaben stecken auch hinter dem Firmennamen der von mir gegründeten DLS Vollkorn-Mühlenbäckerei. Schon seit 1983 bin ich Bio-Bäcker – aus Liebe zu unserer Mutter Erde und aus Liebe zu den Menschen, die darauf leben. Schon lange bevor „Nachhaltigkeit“ zum gehypten Schlagwort wurde, ging es mir immer darum, in meinem eigenen Betrieb ökologische, ökonomische und soziale Aspekte zu berücksichtigen. Außerdem liegt mir die Gesundheit der Menschen sehr am Herzen.

Unser Verständnis von Nachhaltigkeit

Für mich bedeutet Nachhaltigkeit, unsere Handlungen in Einklang mit unserer Verantwortung gegenüber „Mutter Erde“ zu bringen und nicht nur an das eigene Portemonnaie zu denken. Das schulden wir unseren Enkeln und Urenkeln. Die moderne Gesellschaft hat sich hier in den letzten zweihundert Jahren nicht zu ihrem Vorteil entwickelt: Achtsamkeit im Umgang mit der Natur und wichtige Werte sind verloren gegangen. Um höhere Profite für wenige Jahre zu erzielen, vergiften die Menschen die Umwelt. Auf dem Rücken ihrer Kinder, die die Konsequenzen tragen und nach Lösungen suchen müssen.

Echtes Bio-Vollkornbrot mit lokalen Zutaten

David Lee Schlenker - Geschäftsführer/ Gründer DLS

Dieser Zustand ist für mich unerträglich und spornt mich Tag für Tag an. Seit meiner Zeit an der Uni bemühe ich mich, meinen Teil zu einer besseren Welt zu leisten und konsequent im Sinne echter Nachhaltigkeit zu handeln. Das gilt auch für die DLS Vollkorn-Mühlenbäckerei. Bereits 1991 ‎haben wir begonnen, Vollkornbrot mit biologischen Zutaten für unsere Region herzustellen. Dabei war es uns wichtig, gemeinsame Ziele zu verfolgen und alle Akteure an einen Tisch zu bringen: Landwirte, Großhändler, Händler und Produzenten. In den 80ern und Anfang der 90er waren wir mit viel Engagement und starken Überzeugungen dabei. Es herrschte eine tolle Aufbruchsstimmung.

Als wir feste Beziehungen zu anderen ökologischen Betrieben aus unserer direkten Nachbarschaft aufgebaut hatten, konnten wir unsere Backwaren endlich so herstellen, wie es unseren Idealen entsprach: mit hochwertigen regionalen, ja sogar lokalen Zutaten aus biologischer Erzeugung. Natürlich waren auch damals schon Handwerk, Qualität, Frische und Geschmack top. Das war der erste Schritt.

Im nächsten Schritt haben wir unseren Betrieb für die Zukunft gerüstet. Denn auch ein Handwerksbetrieb, in dem Menschen den größten Teil der Arbeit von Hand erledigen, braucht Maschinen. Diese Maschinen sollen unsere Teige schonend verarbeiten. Und sie sollen mehrere Jahrzehnte halten, bevor sie ersetzt werden müssen – auch das gehört für uns zu einer nachhaltigen Unternehmensphilosophie.

Umweltfreundliche Backstube

Der dritte Schritt in Richtung Nachhaltigkeit war der Neubau einer Backstube, in der wir umweltfreundlich produzieren können. So haben wir im doppelten Wortsinn auf der grünen Wiese gebaut, nämlich auf einem ehemaligen Bio-Getreidefeld in Hennef-Hossenberg - in traditioneller Bauweise, Stein auf Stein und mit viel Holz. Eine Heizung oder Warmwasseraufbereitung brauchen wir nicht, denn die Backöfen liefern ausreichend Wärme. Unseren Strom produzieren wir selbst ökologisch mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. Neben dem Gebäude erfreut uns ein Biotop, das gerne von Eisvogel, Grünspecht, Graureiher und einem Entenpaar besucht wird.

Soziale Projekte in der Region

Familie beim Frühstück

Seit wir einen Großteil unserer vorrangigen Nachhaltigkeitsziele erreicht haben, engagieren wir uns heute mehr und mehr für soziale Projekte. Damit möchten wir den Menschen etwas zurückgeben, die unser Wirtschaften erst möglich machen. Angefangen haben wir mit den schwächsten Gliedern der Gesellschaft, den Kindern und Jugendlichen. So unterstützen wir  die „Schule in der Geisbach“, die Hennefer Tafel und die Jugendfeuerwehr Hennef, sowie viele weitere Schulen und Kindergärten im Raum Bonn/Rhein-Sieg. Auch mit den Nonnen und Mönchen des European Institute oft Applied Buddhism (EIAB) fühlen wir uns seit vielen Jahren tief verbunden

Investition für eine nachhaltige Zukunft

Auch wenn wir in Sachen Nachhaltigkeit schon viel geschafft haben, stellen wir uns laufend die Frage „Was können wir noch besser machen?“ Im Jahr 2017 haben wir daher unsere Backstube gründlich modernisiert. Wir haben alte Kälte- und Lichttechnik durch neue, viel sparsamere ausgetauscht. Wir haben eine bessere Gebäudedämmung eingesetzt und das Wärmerückgewinnungssystem auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Außerdem nutzen wir nun eine eigene Regenwasserzisterne. Insgesamt haben wir über eine Million Euro in Maßnahmen zur Schonung von Energie und Ressourcen investiert  – eine ganz schön große Summe für einen immer noch kleinen Handwerksbetrieb. Doch nur so wird Nachhaltigkeit mehr als ein Schlagwort, nämlich eine gelebte Überzeugung zum Wohle von Natur und Menschen.

Unsere Verantwortung

Die Herstellung von wirklich gutem Brot erfordert viel fachliches Wissen und Zeit und steht in einer engen Wechselwirkung mit der Umwelt. Tag für Tag stellen wir uns dieser Herausforderung, um Backwaren bester Qualität im Einklang mit der Natur zu erzeugen.

schoko-keks
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen … Weitere wertvolle Informationen zu unseren schmackhaften Cookies finden Sie aber auch hier.